Loveparade: Staatsanwaltschaft ermittelt gegen 16 Personen

Laut n-tv.de ermittelt die Staatsanwaltschaft im Fall der 21 Toten der Loveparade gegen 16 Personen. Der Duisburger Oberbürgermeister Adolf Sauerland (CDU) soll sich nicht unter den Tatverdächtigen befinden. Auch gegen den Chef der Veranstalterfirma Lopavent, Rainer Schaller, werde nicht ermittelt.

Zu den Tatverdächtigen sollen neben 11 Mitarbeiter der Stadtverwaltung auch vier Mitarbeiter von Lopavent und einer der Polizei gehören. Desweiteren habe ein Sprecher der Staatsanwaltschaft mitgeteilt, dass Ermittlungsverfahren gegen weitere Beschuldigte nicht ausgeschlossen werden.