Toter beim amerikanischen Electric Daisy Carnival

Während des Electric Daisy Carnival, das am 17. Juni 2011 stattfand, starb ein 19-Jähriger. Weiter Gäste der Veranstaltung befinden sich momentan noch im kritischen Zustand in der Klinik. Der DJ Diplo berichtete auf NME.com vor dem Vorfall: „Es war crazy. Dort waren so viele Kinder vor der Bühne.“ Schon während des Festivals schloss die zuständige Feuerwehr das Gelände nach einem ausgelösten Feueralarm vorzeitig. Laut Meldung eines Feuerwehrmann, seien nach 0:00 Uhr die Leute wegen Überfüllung und Überhitzung umgefallen. Schon 2010 starb wegen den selben Gründen eine 16-Jährige.

Das amerikanische Festival Electric Daisy Carnival findet jährlich in Dallas (Texas) statt. In diesem Jahr waren unter anderem Paul van Dyk, Diplo und Axwell dabei.

Nachdem dem Vorfall ist nun eine Diskussion über Festivals in den USA entstanden und diese stehen seitdem in der Kritik. Dennoch steht am kommenden Freitag der nächste Electric Daisy Carnival in Las Vegas mit Richie Hawtin pres. Plastikman, Sander van Doorn, Røyksopp und Steve Bug an.