1 Jahr trndmusik .. “Ohne Musik wär’ alles nichts.” | trndmusik

1 Jahr trndmusik .. “Ohne Musik wär’ alles nichts.”

Liebe Leserinnen und Leser von trndmusik,

am heutigen Montag, den 19. Dezember 2011, ist es soweit. trndmusik wird ein Jahr alt. Aus diesem Grund möchte ich, der Gründer und Betreiber der Website, mich mit diesem Artikel bei allen, wirklich allen, denen wir gefallen und die mich im vergangenen Jahr unterstützt haben, bedanken. Dieses eine Jahr empfand ich als vollkommenes Glück.

Wie hat eigentlich alles angefangen? Am 19. Dezember 2010 ging das Projekt namens trndmusik, das bis heute ein unkommerzielles Online-Magazin für elektronische Musik ist, online. Zunächst zu zweit gegründet, übernahm ich nach kurzer Zeit die alleinige Verantwortung für die Website und deren Inhalt. An dieser Stelle möchte ich meinen Dank an einen guten Freund aussprechen, der das Projekt mit mir startete, aber leider nach einigen Monaten ausschied. Dennoch unterstützt er mich bis heute: Danke. Der erste Artikel, der damals online ging? „Animal Trainer mixen Sound zu Rave On Snow 2010“. Wieso? Weil der Track mir einfach gefiel. Natürlich wurde ich in den ersten Monaten für mein Vorhaben belächelt, was mir aber nichts ausmachte. Denn eins war gesichert: Ich durfte schreiben! Schreiben über eines meiner liebsten Dinge: die elektronische Musik.

Wie ging es weiter? Fünf Monate betrieb ich die Website neben meiner kaufmännischen Ausbilung, die ich im vergangenen Mai 2011 nach zwei Jahren erfolgreich beenden konnte. Im Anschluss durfte ich mich vier Monate trndmusik widmen und gestaltete ein neues Layout, das bis heute geblieben ist. Ausserdem erschien Ende September 2011 ein Artikel in der Print- sowie Onlineausgabe der Frankfurter Rundschau: „Ich tanze, also bin ich“.

Sozial? Oh ja! Mitte September 2011 begann für mich ein neuer Lebensabschnitt: ein freiwilliges soziales Jahr in der österreichischen Stadt Innsbruck. Und was mache ich hier? Ich bin in einem Kindergarten bzw. -krippe angestellt. Aber das Wichtigste: trndmusik geht weiter und weiter. Seit diesem Zeitpunkt berichtet das Online-Magazin auch über Events im kompletten deutschsprachigen Raum.

Was soll in Zukunft folgen? T-Shirts! Ja, wirklich. Ob wir diese zeitnah vertreiben werden, steht noch in den Sternen. Aber sie werden auf jeden Fall kommen. Persönlich strebe ich ein journalistisches Studium an, um trndmusik noch professioneller erscheinen zu lassen.

Wie sagte einst der österreichischer Komponist und Musiker Wolfgang Amadeus Mozart so treffend: „Ohne Musik wär‘ alles nichts.“

Und ein besonderer Dank gilt meinen drei freien Mitarbeitern! Also liebe Leserinnen und Leser, bleibt uns hoffentlich treu und seid weiterhin Traumtänzer, denn „Tanzen ist träumen mit den Beinen.“

Euer Benny