Debütalbum „Ascent / Decline“ von Andreas Buchner

Mit 15 Jahre fing Andreas Buchner an Musik zu produzieren. Zusammen mit dem Kollektiv „Four Fingers“ organisierte er in seiner Heimatstadt Landshut verschiedene Veranstaltungen rund um die elektronische Musik und war selbst als DJ sowie Produzent aktiv. 2010 zog es ihn nach Wien, wo er unter anderem an einem Projekt mit Sebastian Oberst bei Schönbrunner Perlen arbeitet. Sein knapp 50-minütiges Debütalbum „Ascent / Decline“ ist durch den südafrikanische Maler William Kentridge inspiriert. Das gesamte Album und das musikalische Spektrum von Andreas Buchner basiert auf einem bunten Mix von IDM, Field Recordings, Ambient, Jazz, Soul & Indie und wird von einem alles verbindenen Gedanken getragen: Melodie. Der talentierte junge Mann sucht übrigens noch ein Label.

Tracklist:

01. The devil behind my shoulder feat. Maxim Eczyk
02. When it starts and ends with an „a“
03. Sphere #1
04. Flicker
05. Golden gun
06. At the docks
07. Sphere #2
08. Wander with me
09. We collide in the rain
10. Whisper