Ro.St. und ihr Mix „In The Thicket Of Nebula“

Warum sollte man sich nur einem Genre bedienen? Verschiedene Facetten entfalten gerade im Zusammenspiel ihre volle Wirkung. Das hat sich das Berliner Duo Ro.St., das sich aus Robson und Sman zusammensetzt, zur Aufgabe gemacht, indem sie uns ein musikalisches Potpourri servieren. Für alle, die mehr als den Standard suchen, sei der Mix wärmstens ans Herz gelegt.

Tracklist:

01. KOKO – Yob
02. Big Zis – Suure Räge (Robag Wruhme Remix)
03. Rone – La grande ourse
04. Orquesta – Joan’s Theme
05. Henrik Josè – Make Amends
06. Flako – Mating Dance
07. Carl Craig – A Wonderful Life
08. Radiohead – Little by Little (Shed rmx)
09. Steffaloo – Can’t You See
10. Twit One – Deepstahl
11. Flatpocket – peco
12. Carsten Meyer – Leroy
13. Fraktus – Computerliebe
14. Ages – 4:13
15. Mùm – The Ballað Of The Broken Birdie Records (Ruxpin Remix II)
16. Jesu – Wash It All Away
17. Pantha du Prince – Im Bann
18. Anthony Rother – Leben
19. Jens Buchert – Dawn Rider
20. Kadebostan – Batalla en el Cielo
21. Jega – Eva
22. Eleven Tigers – Stableface
23. Streamgoat – Drown Your Sequences
24. Kuedo – As We Lie Promising
25. Bonobo – Stay The Same (Mark Pritchard Remix)
26. Pachanga Boys – Fiesta Forever (Reprise)
27. Hildegard Knef – Frag nicht, warum ich gehe (Das Lied ist aus)