„Technoviking“ verklagt seinen Schöpfer

Nach Informationen der US-amerikanischen Website „The Daily Dot“ wird der Schöpfer des bekannten Videos mit dem „Technowikinger“, Matthias Fritsch, angezeigt. „Ich werde für die Schöpfung und Verbreitung von Inhalten, die mit dem „Technoviking“ zu tun haben, angeklagt“, sagte Fritsch im Interview. „Sie meinen, dass ich damit viel Geld verdienen würde und ich die Persönlichkeitsrechte verletzt hätte.“ Die Hauptperson der Video-Publikation, der „Technowiking“, klagte bereits im Jahr 2009 auf Unterlassung gegen Fritsch. Nun begann vor einigen Tagen die Gerichtsverhandlung vor dem Berliner Landgericht.

Das weltbekannte Video zeigt den „Technoviking“ tanzend auf dem Berliner Festival Fuckparade im Jahr 2000.