Linus Quick kündigt seinen Longplayer „Presence“ an

Der DJ, Liveact und Musikproduzent Linus Quick, der bislang mit Veröffentlichungen auf den Imprints Neverending sowie Abstract auftrumpfte und dem Regensburger Ponyhof angehört, bringt im kommenden Monat sein neues Album in den Handel. „Presence“, so der Titel des Longplayers, erscheint im April 2013 auf dem deutschen Label Wayward Music, das seinen Sitz in Freiburg hat. Er präsentiert ein Werk, das sich von Tech-House über Acid bis hin zu Techno erstreckt und am Ende voller Leichtigkeit als rundes Gesamtwerk strahlt. Seit Dezember 2012 ist er auf Abstract-Bookings und spielt am 27. April 2013 mit Sven Väth, Carl Cox und vielen weiteren Künstlern auf der Mayday im Empire.

Tracklist:

01. Presence
02. In Danger
03. Peak Oil
04. Glamour Meets Death
05. Secret Phenomena
06. In Motion
07. Suddenly,
08. In The Beginning
09. There Shall Be Light,
10. There Shall Be Light (Mike Maass Remix)
11. There Shall Be Light (Mike Maass Dub Re-Edit)
12. In Motion (Syntec & Farid Zakari Remix)