„Sunchild“ vom Dresdner Talul

Der gebürtige Dresdner Feras Kabbara, Sohn einer deutschen Mutter und eines libanesischen Vaters, hat im Kindesalter seine Freizeit damit verbracht, als Scheich verkleidet vor dem Fernsehen Trickfilme zu schauen und mit dem Fahrrad das Viertel unsicher zu machen. Mit 14 Jahren widmete sich der Älteste von vier Kindern erstmals der Musik. Nach seinem winterlichen Set „Snowchild” hat der DJ und Musikproduzent, der unter dem Alias Talul bekannt ist, nun das Pendant veröffentlicht: „Sunchild“.

Tracklist:

01. Loco & Talul – As Time Goes By
02. The Temper Trap – Miracle (Patty Kay Bootleg)
03. Bon Iver – Babys (Urban Contact’s Summer Soul Remix)
04. James Vincent McMorrow – Ghosts (Patrick Schulze Remix)
05. Jules & Moss – End of Helmet
06. Choir Of Young Believers – Hollow Talk (Pete Oak Edit)
07. Ramon Tapia – Never Gonna Me (Lexer Remix)
08. Nora En Pure – Come With Me
09. Dusky – Mr Man
10. The Howling – Shortline (Frank Wiedemann Remix)