Marbert Rocel: Marek Hemmann und Co fertigen Remixe an

Die Band Marbert Rocel entstand 2002 in einer Erfurter WG. Antje Seifarth, Marcel Aue, Robert Krause und Martin Kohlstedt, die aktuellen Mitglieder des Projekts, veröffentlichten vor knapp sieben Monaten ihr Album „Small Hours“. Nun publizierte das Label Compost Black Label eine Ansammlung von Remixen zum Longplayer. Die Kollektion umfasst unter anderem Versionen von Marek Hemmann, Philipp Stoya sowie Pete Bandit & Jason Shae. Die Zusammenstellung ist seit dem 13. September 2013 im Handel erhältlich.

Tracklist:

01. Marbert Rocel – Cause Of Lovin (Marek Hemmann Remix)
02. Marbert Rocel – Lax Sax (Philipp Stoya Remix)
03. Marbert Rocel – The Temple (Panthera Krause Remix)
04. Marbert Rocel – Cause Of Loving (Talski Remix)
05. Marbert Rocel – I Wanna (Heitzberg Theorem Club Edit)
06. Marbert Rocel – The Temple (Pete Bandit & Jason Shae Remix)