„The fast Taita“ vom Berliner Parra for Cuva

Hinter Parra for Cuva verbirgt sich der in Berlin lebende Nicolas Demuth, der seit drei Jahren in seinem eigenen Stil elekronische Musik produziert. Im Frühling 2013 veröffentlichte das Berliner Label Well Done! Music einige seiner Tracks als EP. „Something Near“, so der Titel der Produktion, kreierte er mit der Sängerin Anna Naklab. Nun hat er ein neues Set gemixt: „The fast Taita“.

Tracklist:

Intro – The Time Mashine (1960)
01. Parra for Cuva & Aérotique – Unique
02. Massiv Attack – Paradise Circus (Gui Boratto Remix)
03. Tinity & Beyond – Wasted Time
04. Joris Voorn – Ringo
05. Sailor & I – Tough Love (Jonas Mantey’s Treibkraft Remix)
06. Pete Oak, Natalie Conway – Come in
07. Dürerstuben – Gescheids Planet
08. Parra for Cuva & Ascii Code – Schokohase
09. Christian Löffler – Tausend
10. Parra for Cuva – Cove Noir (Unfinished Version)