Die Mitte der Gesellschaft ist der Zirkus

Der Novemberregen prasselt auf die Frankfurter Wolkenkratzer nieder und zwischen all den kalten Stahlträgern und nassen Dächern versammelt sich am 16. diesen Herbstmonats eine Spezies der besonderen Art. Sie ist kreativ, innovativ, bunt und frei von jedweden Vorurteilen. Sie steckt voller Toleranz und Respekt und ist zugänglich für alle und jeden, welche dieser Kultur nachkommen, kurzum, es ist die Mitte der Gesellschaft!

Erstmalig konstituiert sich die Mitte der Gesellschaft in der Berliner Strasse 74 im Zeichen alter Kindheitserinnerungen grenzenloser Fantasy, in der uns einst Clowns zum Lachen brachten, Wahrsager verzauberten, exotische Tiere in Erstaunen versetzten und der Direktor in Mitten der Manege unter tosendem Applaus die Show eröffnete. Die Mitte der Gesellschaft ist in dieser Nacht der Zirkus.

„Hereinspaziert, Hereinspaziert“ Tretet ein in ein visuelles Nachterlebnis, bei dem euch Gaukler, Artisten und Musiker begrüßen werden, garniert mit elektronischen Bässen und Klängen, die jedem in Erinnerung bleiben mögen.
Bleibt nicht nur Gast, sondern werdet Teil der Mitte der Gesellschaft!

In dieser Nacht öffnen sich ebenfalls zum letzten mal die Pforten des B74, dem ehemaligen Kultclub Monza, ehe auch der allerletzte Bassschlag aus der berühmt berüchtigten Funktion One Soundanlage dröhnt.

Was? Mitte der Gesellschaft – der Zirkus
Wann? Samstag, den 16. November 2012 ab 22:00 Uhr
Wo? Berliner Straße 74, Frankfurt
Wie viel? 8,- €
Wer? Grün & Anders, DJ Marc Keen, Frau Laura