Matthias Kunze und sein Mixtape „Abgesang“

matthias-kunze

Matthias Kunze wurde in Halle an der Saale geboren und lebt seit einem halben Jahr in der Hansestadt Hamburg. Der 31-Jährige kam vor etwa 13 Jahren zur elektronischen Musik und entdeckte mit der Zeit seinen Hang zur Symbiose von melodischen und minimalen Klängen. Seine Mixsets zeichnen sich vor allem durch behutsam eingewebte Plottwists und kleine Spielereien aus. Gemeinsam mit Christoph Wörner und Stefan Schleich gründete der DJ vor sechs Jahren das Projekt Klangextase, auf dem neben Podcasts auch regelmäßig Free Tracks von unterschiedlichen, teils noch unbekannten Künstlern erscheinen, denen sie eine Plattform bieten wollen. Er selbst veröffentlichte vor mehr als einem Monat ein neues Set: „Abgesang“.

Tracklist:

01. Maurice Aymard, Yetta – El Final feat. Yetta (2013 Version)
02. Martina Topley Bird, Warpaint, Mark Lanegan – Crystalised (Agoria Remix (Dixon Vocal Retouch))
03. Oliver Schories – Another Day (Heinrichs & Hirtenfellner Remix)
04. Ten Walls – Requiem
05. Thalstroem, Grambow – Ahamay
06. Egokind, Clear Void – Closer
07. Kaiser Souzai – Bolero (Sebastien Remix)
08. Korablove – Don’t Look Back (Patlac Remix)
09. Stephan Hinz – The Paths We Take (Rob Mello Remix)
10. Suuns – Up Past The Nursery (Ivan Smagghe Edit)
11. Joachim Pastor – Be Organic
12. Pele, Nico Stojan – More Soul