Brandt Brauer Frick: „DJ-Kicks“-Compilation und Free Track

djkicks

Am 24. Februar 2014 erscheint die neueste Ausgabe der „DJ-Kicks“-Reihe. Das Techno-Projekt Berliner Brandt Brauer Frick folgt auf John Talabot sowie Breach & Ben Westbeech. In ihrer Compilation vereinen die drei Musiker 28 Tracks, die unter anderem von Theo Parrish, William Onyeabor und Jam City produziert wurde. Die Kollektion umfasst fünf exklusive Produktionen, wobei drei Tracks von Brandt Brauer Frick stammen. Zur Krönung der Compilation, die wie immer vom Label !K7 veröffentlicht wird, bietet das Produzenten-Team seine Nummer „Hugo“ als freien Download an.

Tracklist:

01. Jan Jelinek – HipBird
02. Inkswel – Australaborialis
03. Theo Parrish – Electric Alleycat
04. Dollkraut – Rollercoaster
05. William Onyeabor – Better Change Your Mind
06. Max Graef – Bummse
07. Brandt Brauer Frick – Bommel
08. Kingdom – Stalker Ha
09. Parental Control – Feel Like / Le K – Abraz
10. Alfabet (Awanto 3 & Tom Trago) – Lap The Music
11. Fantastic Man – Late At Night
12. Brandt Brauer Frick – Out Of Tash
13. Galaxy 2 Galaxy feat. Atlantis – Transition
14. Peverelist – Sun Dance
15. DJ Do Bass – To Catchy
16. French Fries – White Screen
17. Chico Mann – Soul Freedom
18. James Braun & Troels Abrahamsen – Wooden Knuckles
19. Glenn Astro – How I Miss You
20. Philogresz – Edge
21. Bok Bok & Tom Trago – Vector
22. Cosmin TRG – Echolab Disaster
23. MMM – Re-tics
24. Jam City – How We Relate To The Body
25. Brandt Brauer Frick – Hugo (DJ-Kicks)
26. Machinedrum – Now U Know Tha Deal 4 Real
27. Thundercat – Tenfold
28. Dean Blunt – Galice