Einstündiges Mixtape vom Litauer Mario Basanov

basanov

Laut der „Groove“ ist Mario Basanov so etwas wie der inoffizielle House-Botschafter Litauens. Der Produzent aus der Hauptstadt Vilnius, der mit bürgerlichem Namen Marijus Adomaitis heißt, hat in den vergangenen Jahren unter anderem durch sein Soloalbum „Journey“ und die LP „Changed „mit seinem ehemaligen Produktionspartner Vidis auf sich aufmerksam gemacht. Unter seinem Pseudonym Ten Walls landete er mit dem Song „Gotham“ einen Hit, den die „Groove“-Leser zum besten Track 2013 wählten. Aus diesem Grund stellte der Musikproduzent einen Podcast für das Magazin zusammen.

Tracklist:

01. Axel Boman – Barcelona
02. Mount Kimbie – Made To Stray (DJ Koze Remix)
03. Dauwd – Heat Division (Tim Goldsworthy Remix Instrumental)
04. Tennis – Monocraft (Your Love Is Alright)
05. Lake People – Trespassing and Damages
06. Johannes Brecht – What’s About
07. Chymera – Aloof (Extended Mix)
08. VIMES – Celestial (Rampue Remix)
09. Johannes Beck – Rendezvous (Edward Remix)
10. WhoMadeWho – Hiding in Darkness (Mario Basanov Remix)
11. Jullian Gomes Feat. Bobby – Love Song 28 (Charles Webster Live Mix) (Mario Outro Edit)