Viperflo und sein Mix „Sweet n Sour“

viperflo

Musik muss Geschichten erzählen oder bestimmte Stimmungen treffen. Viperflo versucht das mit seinen Mixen umzusetzen. Der DJ aus Berlin macht die Musik hauptsächlich für sich und will dadurch Situationen verarbeiten. Daher trifft jedes Set eine bestimmte Stimmung. Sein neuester Clou? „Sweet n Sour“.

Tracklist:

01. White Noise – 10sec (Viperflo Special Edit)
02. Moderat – Let in the Light
03. Duererstuben – Es Funkelt Gar Auf Frostgem Feld
04. Moby – Almost Home (Agoria Remix)
05. Dominik Eulberg – Mikroorgasmen Im Morgentau
06. Achilles Ganshof – The Rite (Roni Iron Rise Remix)
07. Autodeep – Freedom Dove (Ripperton Remix)
08. Tom Demac & Will Samson – It Grows Again
09. Jacob Seville & Hllywd – Black Birds
10. The Veils – Vicious Traditions (Daniel Bortz Edit)
11. Dense & Pika – Colt
12. Seidensticker – Weird Bazar
13. Tiga vs. Audion – Lets Go Dancing (Drux Remix)