Wolfgang Lohr: „Trueless“ EP erschien am 22. Mai 2014

trueless

„In Zeiten, wo eine Welle von Deep-House und 120Bpm-Musik durch die Clubs in Europa schwappt,
habe ich Lust darauf bekommen und mich motiviert, eine Alternative für DJs zu finden, die auch Mal
zwischendurch etwas anderes spielen möchten und treibenderen Sound bevorzugen“, sagt der aus Lübeck stammende Wolfgang Lohr. Aus diesem Grund hat er drei recht klassische Tech-House-Tracks produziert, die durch die Basslines, Drumgrooves und Percussions auf dem Dancefloor im Club für Atmosphäre, Euphorie und Tanzbewegungen sorgen sollen. „Ich habe auf Melodieüberflutungen und Vocal-Lines in den Mainparts bewusst verzichtet und es auf den Groove und Bass ausgelegt.“ Um die Stücke zu charakterisieren, hat der Wahlberliner die Breaks jeweils trotzdem markant und melodisch produziert, mit Vocal-Shots und Synthesizer Sounds, die eingängige Hooklines und Melodieführungen übernehmen.

„Als die Nummern fertig waren und mit Ton liebt Klang das Label feststand, mussten definitiv noch Remixer an den Start“, so Lohr weiter. Als erstes wurde Tobi Kramer, der mittlerweile bei Formatik Records zu Hause ist, ausgesucht. Fernando Tessis aus Brasilien, der auch schon bei Formatik Records und Mistakes Music publizierte, war der zweite Remixe. Gemeinsam mit den Original-Tracks erschien die „Trueless“ EP am 22. Mai 2014 auf dem Imprint Ton liebt Klang.

Tracklist:

01. Wolfgang Lohr – Trueless
02. Wolfgang Lohr – Trueless (Tobi Kramer Remix)
03. Wolfgang Lohr – Boom Check
04. Wolfgang Lohr – Boom Check (Fernando Tessis Remix)
05. Wolfgang Lohr – Old Good Bees