Johannes Faits „Vibrations“

johannesfait

„Ich habe vor ein paar Tagen meine Bachelor-Thesis über Musikwahrnehmung bei Gehörlosigkeit abgegeben. Als die Arbeit abgeschlossen war, konnte ich mich wieder ganz auf die Musik konzentrieren und den Mix aufnehmen“, sagt der Berliner Johannes Fait über sein neues Mixtape, das den Titel „Vibrations“ trägt. „Ich war froh, mich endlich wieder praktisch mit Musik auseinandersetzten zu können.“ Das Set beinhaltet eine kleine Retroperspektive seiner letzten Wochen. Bei der Auswahl hat er sich für deepe und gefühlvolle Produktionen entschieden, wobei einige Tracks dabei sind, die sich im Clubkontext als schwierig erweisen würden. „Mein Lieblingstrack im Set ist von Jamie XX: „Sleep Sound“. Im dazugehörigen Musikvideo beschäftigt er sich mit dem etwas paradoxen Thematik von Musik und Gehörlosigkeit und zeigt darin ganz fantastisch, wie seine feinen Klänge durch Tänze visualisiert werden können. Der Tanz zur Musik ist also ein nonverbales Ausdrucks- und Interaktionsmittel und verständlich für alle Völker und Kulturen, es kennt keine sprachlichen Grenzen.“

Tracklist:

01. Rampue – Leporidae
02. Donato Dozzy & Tin Man – Test 7
03. DJ Koze – Nices Wölkchen (Robag’s Bronky Frumu Rehand)
04. Enchante – Pattern 17 (Love 2 Me)
05. Arnaldo – Watching Ants
06. Rampa – Chai Jen Jen
07. Jamie XX – Sleep Sound
08. Christian Löffler – Beirut
09. Chaim – Blue Shadow
10. Lake People – Night Drive
11. Super Flu – Jo Gurt (Stephan Bodzin Remix)
12. Audiofly feat. Jaw – Excuse My Wildness (Masomenos Remix)
13. Wolfram – Can’t Remember
14. Maya Jane Coles – Something In The Air (Bonobo Remix)
15. Glasser – Shape (Visionist Remix)