Pysh freut sich über vier Remixe zu „Flying Circus“

flyingcircus

Der Erfuter Beatamines, das Berliner Duo AKA AKA und Thalstroem, das Dreiergespann Wareika aus Hamburg und Jonas Saalbach sowie Tschoris haben jeweils einen Remix für den polnischen Musikproduzent Pysh, der aus der Stadt Wyszków stammt, entworfen. „Es sind alles Bekannte, Mates, und Freunde von Einmusik und seinem Label“, so der Hintergrund der Remixerauswahl. Die vier Versionen zu Werken des im Februar 2014 erschienen Albums „Flying Circus“ kamen bereits am 6. Juni 2014 auf dem Hamburger Imprint Einmusika Recordings raus. „Nur diese vier Remixe sind geplant“, so das Label auf Nachfrage.

Tracklist:

01. Pysh – Saint Greed (Beatamines Remix)
02. Pysh – Flying Circus (AKA AKA feat. Thalstroem Remix)
03. Pysh – Little Big Planet (Wareika Remix)
04. Pysh – Aguero (Jonas Saalbach & Tschoris Remix)