Rock am Ring 2014: Das letzte Mal am Ring

Vom 5. bis 8 Juni 2014 fand zum letzten Mal Rock am Ring am Nürburgring statt. Den vierten und letzten Tag beendeten der Rostocker Rapper Marteria und die US-amerikanische Metal-Band Metallica. Viele Besucher zeigten ihre Solidarität mit dem Festival, indem sie zahlreiche Pappschilder in die Höhe streckten. Auf ihnen waren Sätze wie „Danke, Marek!“ markiert.

rar1

Am allerletzten Tag von Rock am Ring in der Eifel war noch einmal Sonnenschein pur für die bereits zum Teil verbrannten Zuschauer angesagt. Neben roten Gesichtern und braungebrannten Oberkörpern gab es jedoch auch noch einmal erstklassige Künstler zum Abschied.

rar2

Beim größten Open-Air-Festival Deutschlands mit mehr als 80 000 verkauften Tickets waren neben den Top-Acts wie Linkin Park, Kings Of Leon, Die Fantastischen Vier, Mando Diao, Jan Delay sowie Fall Out Boy auch Künstler aus der elektronischen Musik vertreten. So spielten auch das österreichische Produzenten-Team Klangkarussell, das am 25. Juli 2014 sein Debütalbum “Netzwerk” veröffentlicht, die französischen Musiker Gesaffelstein und Yoann Lemoine alias Woodkid und das Berliner Duo Booka Shade. Alle Acts traten in verschiedenen Nächten auf und sorgten für wunderbare Ausklänge.

rar5

Zum Schluss des Festivals trat der Rostocker Marteria auf. Zeitgleich mit seinem Auftritt begann ein imposantes Feuerwerk-Finale, dass sich alle der Besucher von Rock am Ring sehnlichst gewünscht haben. Doch bereits gegen Ende des Spektakels wurde den Gästen bewusst, dass ihr Lieblings-Festival im nächsten Jahr – wohl nach Mönchengladbach – umziehen muss. Der Veranstalter, Marek Lieberberg, der mit seiner Agentur das Festival in den vergangenen fast 30 Jahren am Nürburgring etablierte, wünscht sich als zukünftigen Veranstaltungsort das JHQ-Gelände in Mönchengladbach. Zum letzten Mal enthüllte er auf dem Nürburgring ein Plakat mit dem Spruch: „Das ist sicher: Wir rocken weiter!“

rar3

Auch eine Aftershow-Party war vorhanden: Bei Rock am Ring sorgte der Beck’s Truck mit seiner Block Party für den optimalen Ausstand. Der Truck machte dort Halt, wo er euch das ganze Wochenende lang am nächsten ist: auf dem Campingplatz. Hier sorgte er für gute Stimmung, wenn die Lichter auf den großen Bühnen ausgegangen sind. Newcomer, DJs und der ein oder andere Special Act machten den Abschluss des Spektakels unvergesslich.