Superlover debütiert mit EP auf Mother Recordings

steam

„Über meine Frau kam der Kontakt zu Mother Recordings zustande“, sagt der Musikproduzent Superlover. Bis es zur EP für das Imprint kam, verging aber noch einige Zeit. „Ich war gerade dabei, mein Studio und meine Arbeitsweise etwas umzustellen hin zu einer Hybridlösung aus Hardware und DAW Produktion. Und entsprechend musste ich mir erstmal einen neuen Workflow aneignen. Nach und nach resultierte das in immer mehr Tracks, und irgendwann war ich mit der Qualität so zufrieden, dass ich Mother einige dieser Sachen gezeigt habe.“ Das Resultat, die „Steam“ EP, erscheint nun am 23. Juni 2014. „Ich muss sagen, dass sich durch die selbsterlegte Einschränkung, ausschliesslich mit Plugins von Univeral Audio zu arbeiten, meine Arbeitsgeschwindigkeit und auch die Qualität der Produktion tatsächlich nochmal deutlich verbessert hat“, so Superlover. „Jetzt hoffe und wünsche ich mir erst einmal, dass es mit dem Release auf Mother weit nach vorne geht. Das wäre ein Traum.“ Der Track „Make Love“ feiert bei trndmusik Stream-Premiere.

Tracklist:

01. Superlover – Steam
02. Superlover – Make Love