„Wettlauf“ von plunk.ton aus Berlin

plunkton

Mit 13 begann plunk.ton mit dem Produzieren von Musik. Seine erste DAW installiert er auf dem PC seines Vater. Mit billigen Kopfhörern, die er gerade noch von seinem Taschengeld bezahlen kann, entstanden beim Herumspielen mit Loops und Samples seine ersten Beats. Nun veröffentlichte er ein neues Werk, das er als freien Download anbietet: „Wettlauf“.

trndmusik: Woher kam die Idee zum Track? Wie ist er entstanden?

plunk.ton: Der Track entstand, während ich eigentlich eine Deadline zu einem Release von mir einhalten musste. Wie es dann immer so ist, hatte ich tausend Ideen für andere Sachen, nur nicht für den eigentlichen Track. Diese Melodie hatte ich an dem Tag bereits seit dem Aufstehen im Kopf. Also habe ich sie eingespielt und wenn es erstmal läuft, konnte ich das Arrangement in wenigen Stunden fertig stellen. Beide Tracks – also auch das eigentlich zeitlich dringende Projekt – sind aber am Ende mit gutem Ergebnis fertig geworden.

trndmusik: Wieso bietest Du „Wettlauf“ als freien Download an?

plunk.ton: Einerseits habe ich einige sehr nette Follower, denen ich insbesondere eine Freude machen wollte. Andererseits habe ich bei Soundcloud die 200.000 Plays geknackt – für mich ein Grund einfach mal „Danke“ zu sagen.

trndmusik: Was steht in nächster Zeit bei Dir an?

plunk.ton: In Kürze erscheint auf Droomschipp mein Track „Weg mit den Grenzen“. Im Herbst wird noch ein Release auf WONNEmusik folgen. Außerdem arbeite ich gerade intensiv an einer Mini-LP. Im August wird es dann gemeinsam mit meiner befreundeten Band „Zeitlupe.“ in den Proberaum und ins Studio gehen. Es wird also spannend.