Ben Yoo Suk und sein Stück „Tagtraum“

benyoosuk

Der aus Zürich stammende Ben Yoo Suk publizierte vor einigen Tagen einen neuen Track via SoundCloud. Sein Werk „Tagtraum“ bietet der junge Schweizer als kostenlosen Download an. Wie sprachen mit ihm über die Entstehungsgeschichte zum Werk, wieso er ihn als freien Download rausgibt und über das DJing.

trndmusik: Gab es zu Deinem Track „Tagtraum“ eine Inspiration?

Ben Yoo Suk: Ich hatte wie so oft eine Melodie, eine Klangfarbe und eine Stimmung in meinem Kopf. Ich habe diese Melodie kurzerhand mit meinem Handy aufgenommen und habe mich zu Hause an mein Klavier gesetzt. Dort sind dann schon einige Teile des Tracks entstanden.

trndmusik: Wie ist die Nummer entstanden?

Ben Yoo Suk: Ich hatte schon länger den Wunsch, mit einem Freund von mir, welcher Saxophon spielt, einen gemeinsamen Track zu machen. Wir haben uns dann entschieden, meine bisher eingespielten Teile als Grundlage zu nehmen, und haben über diese Stimmen einige Saxophon-Improvisations-Spuren aufgenommen. Zu Hause habe ich mir diese Spuren dann so zurechtgerückt, wie sie mir persönlich gefallen haben und so, dass sie meiner gewünschten Stimmung entsprachen. Danach kamen diverse Dinge wie die Ausschnitte von einem Vocal-Sample dazu.

trndmusik: Aus welchem Grund bietest Du die Nummer als freien Download an?

Ben Yoo Suk: Mir persönlich geht es in erster Linie darum, Spass zu haben, bei dem was ich tue. Ich kann mich in dem Gebiet der Musik voll und ganz ausleben und es erfüllt mich mit Freude, wenn ich sehe, dass auch andere Menschen meine Musik genießen und diese regelmässig hören. Ich freue mich immer riesig über Feedbacks, Kommentare oder Reposts. Ich habe bis jetzt praktisch alle meiner Tracks als Free Download weggegeben und hoffe, dass die Menschen Freude daran haben und meine Tracks auch hier und da gespielt werden.

trndmusik: Was steht in nächster Zeit bei Dir an?

Ben Yoo Suk: Ich bin zurzeit mit einigen Tracks beschäftigt. In wenigen Tagen werde ich den nächsten Track hochladen. Für mich persönlich gehört dieses Werk zu den Favoriten meiner bisherigen Songs. Ausserdem arbeite ich zum ersten Mal mit einer Sängerin an einem Track, dieser wird aber noch ein Weilchen dauern.

Ich war mit einem gemeinsamen Track auf Niklas Ibachs EP „Tiger Parade“, und weitere Projekte mit Niklas zusammen sind schon geplant! Sowie auch andere Kollaborationen mit verschiedenen Künstler.

Seit einiger Zeit habe ich damit begonnen, aufzulegen. Zuvor war ich nur mit dem Produzieren beschäftigt. Ein paar Bookings sind bereits unter Dach und Fach.