Supermans Feinde publizieren Single – „Shine“

shine

„Die Idee für den Track kam uns, wie fast immer, völlig spontan“, sagen Artus Rupalla und Oliver Kling über ihre Nummer „Shine“. Die Ideen der beiden DJs und Musikproduzenten, die unter dem Alias Supermans Feinde auftreten, entstehen bei ihnen jeweils daheim, während sie mit neuen Sounds rumspielen oder neue Sachen ausprobieren. „Oliver hatte die Grundidee für den Song, hat sie mir gezeigt und ich fand die Idee geil“, so Artus. „Damals war die Hook aber noch eine komplett andere und auch sonst bleibt bei uns meistens nur sehr wenig von der anfänglichen Idee erhalten, weil wir das Lied im Songwritingprozess quasi immer wieder selber remixen. Ab da haben wir dann zusammen in unserem kleinen Studio in Bruchsal daran gearbeitet. Als wir entschieden haben, dass wir die Hookmelodie als Saxophon-Stimme haben wollen, haben wir die Tenorsteps gefragt, ob sie uns das Saxophon einspielen wollen und sie waren sofort dabei – zum Glück!“ Sie hatten dann das Gefühl, dass sie noch einen weiblichen Gegenpart zu Oliver brauchen und haben ihre Freundin Roschan gefragt, mit der sie immer gerne zusammenarbeiten.

Der Track erschien bereits ohne Label: „Wir releasen die Nummer ohne Label, weil im Moment noch kein Imprint dafür zu finden war. Im Nachhinein ist die Resonanz auf den Track aber ziemlich groß und vorallem gut. Jetzt versuchen wir natürlich einfach nachzufeuern mit geilen Tracks!“

Tracklist:

01. Supermans Feinde – Shine