Chris Kistenmacher: „Froot Loops & Nintendo“

chriskistenmacher

„In den vergangenen Monaten spielte ich sehr viele Closing-Sets“, sagt der DJ Chris Kistenmacher. „Ich liebe es, nicht an eine feste Settime gebunden zu sein, sondern einfach gemeinsam mit den Gästen den Abend ausklingen zu lassen.“ Dieses zeitlose Gefühle versuchte er, in seinem neuesten Mix einzufangen: „Froot Loops & Nintendo“. „Ich habe mir auch keine feste Länge des Mixtapes vorgenommen, er sollte einfach stimmig sein und einen tollen Abschluss finden“, so der DJ weiter. Demnach entschied sich auch die Auswahl seiner Tracks: Impulsiv, treibend, aufbauend und auch ein wenig verspult sollten sie sein. Eines der Werke erschien am 6. Oktober 2014: „Hurt“ ist die erste öffentliche Produktion des Jeudi-Labelbetreibers Davidé. Die Nummer produzierte er mit Ennio.

Tracklist:

01. Ripperton – Unfold
02. Gardens of God – Voices From The Past
03. Onno – Balance Day (Fabio Gianelli Remix)
04. Mind Against – Avalon
05. Sokool & Mr. Schug – City Of Ghosts
06. Francys – Memories (Marco Resmann Remix)
07. Guy Gerber – No Distance
08. Ten Walls – Nochnoy Dozor
09. Frankey & Sandrino – Save
10. Patlac – Twilight
11. Tiefschwarz feat. Ruede Hagelstein – Fire It Out (Tiefschwarz Extended)
12. Ennio & Davidé – Hurt
13. Stereotype – Momento
14. Terranova – Headlock
15. Adriatique – Mr. Creasy
16. Martin Buttrich – Stoned Autopilot (C2 Version)
17. Max Cooper – Walls
18. Catz ’n Dogz feat. Paul Randolph – I’m Free (Carl Craig Remix Edit)