Rostocker Schotoné released auf Wonnemusik

dear

„Ich lag im Liegestuhl meiner Eltern“, Schotoné, „da konnte ich schon immer sehr gut entspannen.“ An diesem heißen Juli-Tag begann die Entstehung seiner EP „D.e.a.r.“: „Als ich da vor mir hin brutzelte, schossen mir immer wieder langgezogene Klaviertöne durch den Kopf. Ein Windzug, der mich inspiriert hat, klingt vielleicht kitschig, aber genau das war der Werdegang.“ Der Name der Kollektion ergab sich von alleine: „D.e.a.r.“ = herzlich … – „Dort, Einst Am Rande“ und das Verbindungsstück „C.r.o.s.s“ = … überqueren.“ Die beiden Werke erscheinen am 10. Oktober 2014 auf dem Potsdamer Label Wonnemusik. „Schon im Vorfeld fand ich das Label sehr interessant. Vor allem durch ihre Philosophie bringen sie junge Künstler mit Talent immer wieder zum Strahlen, indem sie ihnen eine Chance geben, ohne das sie Beziehungen haben, ohne zu schleimen, generell ohne sich zu verstellen“, so der Produzent. Abgerundet wird die EP durch zwei Remixe, die Calmé sowie Thomson & Button kreierten.

Tracklist:

01. Schotoné – D.e.a.r
02. Schotoné – C.r.o.s.s
03. Schotoné – D.e.a.r (Thomson & Button Remix)
04. Schotoné – D.e.a.r (Calmé Remix)