Sløw Hearts_2K15

slowhearts

Das Dresdner Produzenten-Team Sløw Hearts veröffentlichte vor 18 Tagen seinen ersten Mix für das Jahr 2015: „Das Set haben wir noch im alten Jahr bei einer unserer letzen Studiosession aufgenommen, es war recht spontan.“ Beide Musiker hatten Lust drauf, einen aktuellen Mix mit dem Sound, den sie mögen und auch produzieren, zu erstellen. „Jeder brachte dabei seine aktuellen Favoriten mit in den Mix ein“, so die Dresdner. Ihr Lieblingstrack aus „Sløw Hearts_2K15“: Robags Version zum Track „Aftermath“, der von der Band Hundreds kreiert wurde.

Tracklist:

01. Kiasmos – Burnt
02. Recondite – Levo (Club Edit)
03. Matthew Dekay – Patience Please
04. Dance Spirit – Late Night Early Mornings (Bedouin Remix)
05. Maher Daniel, Jon Charnis – Lonely Stars In Open Skies
06. Kasper Bjorke feat. Jacob Bellens & Emma Acs – Deep Is The Breath (PillowTalk feat. Tone of Arc Remix)
07. Wareika – The New Beat Generation (Ada Kaleh Remix)
08. Hundreds – Aftermath (Robags Berchem Duff NB)
09. Slam feat. Tyrone Palmer – This World (Wighnomy Brothers & Robag Wruhme Bukkelfipps Remix)
10. Trentemøller – Always Something Better (DJ Tennis & Mind Against Remix)
11. Sandrino, Frankey – Save
12. Sailor & I – Turn Around (Âme Remix)
13. Los Suruba feat. Sutja Gutierrez – Fine (Slow Hearts Remix)