trndmsk Podcast #32 – Alfred Heinrichs

Podcast #32 - Alfred Heinrichs

Der Labelbetreiber, Produzent, DJ und Liveact Alfred Heinrichs ist ein alter Hase in Sachen Musik. Die revolutionär-punkige Aufbruchsstimmung der Techno-Bewegung der 1990er Jahre brachte ihn hinter die Decks. Es ist ein vielfältiges Spektrum an Sounds, das ihn fasziniert und seinen Sets eine raffinierte Rhythmik verleiht. Kurz vor Jahreswechsel brachte der Gründer vom Berliner Imprint Supdub Records sein neues Album raus: „Lichtenberg“. Passend zum Release stellte der melodieverliebte Künstler für uns den 32. Podcast zusammen – und zwar ein Livemix.

trndmsk: Alfred, für uns hast Du ein Liveset zusammengestellt. Was erwartet uns in den nächsten 60 Minuten?

Alfred Heinrichs: Es erwarten Euch 60 Minuten aus meinem Album „Lichtenberg“ und somit eine Auswahl meiner Lieblingsproduktionen 2014. Für meinen Liveact habe ich den einen oder anderen Track nochmal neu geremixt, um diese noch passender für den Dancefloor zu gestalten. Diese Versionen sind nur beim Liveact zu hören.

Die Werke sind allesamt am 24. Dezember 2014 erschienen. Wie fiel das Feedback zum Longplayer aus?

Das Album war in den Gesamt-Beatportcharts auf dem 7. Platz und befindet sich immer noch in den Charts. Unser erster Tourstop ist ausverkauft. Das freut mich alles sehr und stellt mich zufrieden. Wenn ich als DJ unterwegs bin, spiele ich immer wieder Tracks aus „Lichtenberg“. Es macht Spass, zu sehen, wie die Party-People abgehen und das Gleiche fühlen wie ich, aber das Album ist ja erst frisch draussen, daher können wir eine gesamte Auswertung erst immer Sommer machen.

In welcher Umgebung ist das Set entstanden?

Ich habe den Liveact in meinem Studio produziert und dort dann live aufgenommen.

Woher hast Du Dir die Inspiration für das Album geholt?

In diesem Album stecken viele Melodien, die für mich emotionaler als jemals zuvor geworden sind. Das Produzieren von Musik ist für mich eine Möglichkeit, Lebensereignisse zu verarbeiten. Meine größte Liebe und Inspiration ist und bleibt mein Sohn. Alles, was ich seit zwei Jahren mache, ist ihm gewidmet.

Hast Du einen Lieblingsplatz in Berlin, an den Du Dich gerne für Produktionen zurückziehst?

Ja, mein Lieblingsplatz ist mein Studio – gleich neben an vom Supdub Records Office.
Wenn ich mal eine kreative Pause brauche, laufe ich von dort aus in den Landschaftspark Herzberge (Lichtenberg). Ein wirklich schöner Ort, um tief durchzuatmen.

DOWNLOAD via The Artist Union
(MP3, 320 kBit/s, 59:49 Min., 145,6 MB)

  • BoogyFlash

    ….in mein Augen einer der besten Künstler bzw. DJ`s !!!!!!!! in sachen „Musik“ ist sein Style sau sau geil+ einzigartig !!!!! :-)