1 Stunde und 9 Minuten Somniloquist

somnikoquist

„In meiner Podcastserie Elektronischer Freistil entsteht eigentlich immer ein neuer Mix, sobald ich genügend neue Tracks zusammen habe, die einen Mix wert sind“, erklärt der Kölner Somniloquist. Bisher gelang ihm das alle zwei Monate: „So bin ich nach fast genau einem Jahr jetzt bei Nummer sechs angelangt.“ Das Set entstand in den Weihnachtstagen bei seinen Eltern. „Einen absoluten Lieblingstrack gibt es eigentlich nicht. Wenn ich mich aber für einen entscheiden müsste, würde ich den ersten Track im Mix von Gui Boratto, „Scene 1“, nehmen. Es ist einer der älteren Tracks im Mix und stammt von meinem absoluten Alltime-Technoalbum: „Chromophobia“ von Gui Boratto aus 2007“, so der Liveact und Musikproduzent, der in den nächsten Monaten drei neue EPs jeweils auf Ohral, SOSO und Manual Music releasen wird.

Tracklist:

01. Gui Boratto – Scene 1
02. Jonas Saalbach feat. Paul Klatt – Follow Me (Moritz Guhling Remix)
03. Bodega – Bubak
04. The White Shadow – The Sky
05. Trentemoller – Moan (Trentemoller Dub Remix)
06. Mind Against – Polarstern
07. Radiothérapie – Limone (Somniloquist Remix)
08. Gabriel Ananda, Maceo Plex – Solitary Daze
09. Franz Wieland – Apogee (Somniloquist Remix)
10. Maceo Plex – Conjure Dreams
11. Oliver Schories – Tell Me (Thomas Schumacher Remix)
12. Talul – Ghost (Somniloquist Remix)