Douglas Greed: „Beats vom Greeds“

douglasgreed

„Der Mix entstand in einer hustensaftbenebelten Nacht in meinem Studio“, sagt der aus Jena stammende Douglas Greed über seinen neuen Podcast – „Beats vom Greeds“. „Raum und Zeit verschwammen im Sog des beruhigenden Sekrets, welches meinen rauen Hals besänftigte und meinen restlichen Körper in einen Zustand kindlicher Euphorie versetzte.“ Was ihn dazu bewogen, den Mix aufzunehmen? „Die Kraft des Hustensaft“, so ein schmunzelnder Greed. Durch Mails, die sich über viele Jahre zu einer ausgewachsenen Korrespondenz zu Welt- und Wirtschaftsthemen entwickelte, kam er mit den Jungs vom Projekt Klangextase, für das er den Mix angfertigt hat, in Kontakt. Und sein Lieblingstrack im Mixtape? „Mein Remix für Marquez ILL. Jedesmal, wenn ich ihn höre, purzeln die Erinnerungen an die Sommerwochen, in welchen er entstand, über meine Großhirnrinde.“

Tracklist:

01. Gerry Read – 3,2,1 (Nathan Fake Remix)
02. Last Magpie – Chicken Shop
03. Kill Frenzy & Justin Jay – Lava
04. Kevin Over – Jus A
05. Mijo – Working Late
06. Pete Dorling – Palonga
07. Submission – Women beat their man
08. Simpson & Behling – SlowMo Acid (Sei A Remix)
09. Gene Farris – Move your body
10. Kid Enigma – Shoelaces
11. Hodgson – One Spliff
12. wAFF – Groover
13. Marquez ILL – Damn Right (Douglas Greed Remix)
14. Shift K3Y – Not Into it
15. El Chino – I won’t fall
16. Kevin McKAy – Handz Clapping
17. Patrick Chardronnet – Shake it (Ejeca Remix)