2 Stunden und 4 Minuten Nils Hoffmann

nilshoffmann

Letzten Sommer lernte Nils Hoffmann bei einem Auftritt in Antalya den Besitzer vom Espressolab kennen: „Anfang diesen Jahres kam dann von ihm die Anfrage für einen Mix.“ Gesagt, getan: Der Berliner stellte innerhalb einer Woche einen Podcast zusammen. Dabei ist die Nummer „Time“ von Leon Vynehall sein Liebling. „Die Nummer habe ich das erste Mal nach einem Auftritt in Montreal Ende letzten Jahres gehört und seitdem wollte ich sie schon immer mal in einen Podcast einbauen“, so Hoffmann. Für den Musiker stehen in nächster Zeit Auftritte in der Schweiz, Rumänien sowie Deutschland an, und Anfang Mai kommt seine neue EP – „Rivers“ – auf Poesie Musik raus.

Tracklist:

01. Four Tet – She Just Likes To Fight
02. Pentatones – Karma Game (Steve Bug Remix)
03. Recondite – Levo
04. Midland – Duster
05. Hyenah – Tales from the Dirt (Rampa Remix)
06. Chaim – Blue Shadow
07. Daniel Dexter – Sirens
08. M.A.N.D.Y. – Gizmo
09. Emanuel Satie – Gold
10. Prok & Fitch – Raw Cut
11. Tom Middleton – Penrose
12. Here Is Why – Our Fate (Adam Port Remix)
13. Röyksopp – Sordid Affair (Konstantin Sibold Remix)
14. Henry Krinkle – Stay (Kölsch Remix)
15. Sasse – On My Mind (Mano Le Tough Remix)
16. Vermont – Übersprung (Mano Le Tough Remix)
17. Moderat – Bad Kingdom (Head High Remix)
18. Tom Demac – Linda’s Theme
19. Audion – Dem Howl
20. Joris Voorn – A House
21. Leon Vynehall – Time