Der ökologische Dancefloor: Wie Tanzen Dinge verändert

_DSC2145

Was kommt wohl heraus, wenn man einen Visionär, einen Architekten, einen Unternehmer, einen Ingenieur und einen Clubbesitzer zusammenbringt? Eine ultimative und nachhaltige Tanzfläche. Die Erfindung der Protagonisten ist ein ökologischer Dancefloor für den Club, der vor kurzem in Rotterdam getestet und in einem Video dokumentiert wurde. Die Bodenfliesen der Fläche wandeln die Bewegungen der Tänzer so um, dass die kinetische Energie in tatsächlichen Strom verwandelt wird. Jede einzelne Fliese verfügt dabei über einen kleinen Generator, der die Energie sammelt und speichert, um sie anschließend in Elektrizität umzuformen, die zum Beispiel für die LED-Lichter auf der Tanzfläche benötigt wird. Diese sogenannten Closed-Loop-Recycling-Ressource-Systeme helfen, eine höhere Effizienz und einen niedrigeren Ressourcenverbrauch zu erzielen – und sind zudem kostengünstiger. Eine inspirierende Idee für den zukünftigen Dancefloor: Energy Floors.

_DSC2173

Unten gibt es einen kurzen Teaser, das komplette Video findet sich hier. Entstanden ist der Dancefloor im Rahmen der Mazda-Kampagne „Rebels with a cause in the world“, die sich mit Rebellen beschäftigt, die inspirierende Ideen haben, um die Welt ein kleines Stück besser zu machen. Dabei hat sich der japanische Automobil-Hersteller mit Künstlern, Innovatoren, Ingenieuren oder Herausforderern getroffen und ihrer Idee je einen Kurzfilm gewidmet, die man sich alle ansehen kann.

Please enable Javascript to watch this video