Berliner Mangudai verschenkt zwei Werke

mangudai

Albert Thieme alias Mangudai hat zwei neue Stücke veröffentlich. Wieso er „Nachtschwärmer“ und „Kaskade“ verschenkt, erzählt uns der Berliner im Gespräch.

trndmsk: Albert, Du verschenkst zwei deiner Werke. Wo hast Du Dich für die beiden Stücke inspirieren lassen?

Mangudai: Bei „Kaskade“ hatte ich Lust, einen eher deeperen House Song zu produzieren, da ich mich musikalisch immer in verschiedenen Genres auslebe und ich gerne mal etwas neues probiere. Das war der erste Deep-House-Track, den ich wirklich zu Ende produziert habe. Da ich sehr gerne diese Art von Musik höre und am liebsten auch zu Deep- und Tech-House feiern gehe, habe ich mir unterbewusst einiges an Inspiration geholt und mich durch viele Tracks beeinflussen lassen.

Bei dem Track „Nachtschwärmer“ war das etwas anders: Wie der Name schon verrät, habe ich dort versucht, dieses Gefühl, wenn man beispielsweise nachts alleine etwas ziellos durch Berlin irrt, auf mich wirken zu lassen, und das dann in Musik zu fassen. Die Intention dabei war, einen Track zu produzieren, den man auf sich wirken lassen muss.

Wie und wo sind die beiden Tracks entstanden?

Beide Tracks sind in meinem kleinen Homestudio in Berlin entstanden. Ich arbeite dabei sehr viel mit meinem MIDI-Keyboard, auf dem ich meistens anfange, zu jammen, sobald ich ein kleines Grundgerüst – also z. B. die Drums oder ein Akkordfolge – habe. Wichtig ist mir dabei, so gut wie ich es schaffe, ein interessantes Sounddesign zu kreieren.

Warum bietest du sie als freie Downloads an?

Zunächst einmal, weil das Musizieren meine große Leidenschaft ist und man sich selbst in vielen Arten verwirklichen kann. Dabei mache ich in erster Linie die Musik für mich, weil ich meine eigenen Songs auch selbst sehr gerne höre und dieser kreative Prozess einfach unheimlich Spaß macht. Dennoch finde ich es dann umso schöner, wenn ich mit meiner Musik andere Menschen erreichen kann und ich merke, dass denen meine Songs gefallen. So gesehen, möchte ich mit den Free Download damit anderen ein Stück entgegen kommen. Solange ich nicht auf einem Label release, wird das weiterhin so bleiben.

Arbeitest Du bereits an weiteren Projekten?

Ich habe in Planung, dass ich mich mit einem Vocalisten zusammensetze und wir an ein paar Tracks zusammenarbeiten, die dann logischerweise Vocals beinhalten werden, wenn alles klappt. Wenn da alles glatt läuft, kann ich mir sehr gut eine engere Zusammenarbeit vorstellen. Des Weiteren arbeite ich gerade an ein paar deeperen Housesongs.

Tracklist:

01. Mangudai – Nachtschwärmer
02. Mangudai – Kaskade