„Fruehlingserwachen“ von Bassmelodie

bassmelodie

Über Ostern war der DJ und Musikproduzent Bassmelodie in Thailand und spielte dort ein paar Gigs: „Da ich das Land sehr liebe, wollte ich unbedingt ein Set aufnehmen, das mich an die schöne Zeit dort erinnert.“ Daraufhin ist in der vergangenen Wochen „Fruehlingserwachen“ entstanden. „Es ist meine persönliche Ode an den Frühling. Das Intro beinhaltet die Stimme eines thailändischen Taxifahrers, den ich bei einer Fahrt in Bangkok gebeten habe, mein neues Mixtape anzukündigen. Es ist so wunderbar authentisch und bringt mich jedes Mal, wenn ich es anhöre, zum Schmunzeln“, sagt der Freiburger, der im Mai seine zweite EP bei Jannowitz Records veröffentlicht. „Matteo Luis hat es jedenfalls gleich mit zwei Songs – „Watermelon“ und „Storm“ – in mein Set geschafft. Das kommt bei mir sehr selten vor.“ Neben seinem eigenen unveröffentlichten Song „Spellbound“ tauchen aktuell noch ein Track in seinen Mixen auf: „Caldera“ von Recondite.

Tracklist:

01. Of Norway feat. Linnea Dale – Spirit lights (Adriatique Remix)
02. David Hasert & Matteo Luis – Watermelon
03. Dani Hageman & Randall Jones – Angel (Sascha Kloeber Remix)
04. Mehrklang – Tag und Nacht (Oliver Flohr Remix)
05. Phonique feat. Rebecca – Feel what you want
06. Hanisii – You never knew
07. Amanic – Leave me alone
08. Matteo Luis & HRRSN – Storm
09. Mantu – Hang loose (Him Self Her Remix)
10. Junge Junge feat. Kyle Pearce – Beautiful girl
11. RP – CRZNLV