unueberlegts Mix „Zurueck ins Leben“

unueberlegt

Mit „Zurueck ins Leben“ hat der Offenburger unueberlegt ein neues Set gebastelt:

Bunte Lichter, die Musik strömt durch jede Faser unseres Körpers, alles bebt und man fühlt sich wie ein kleiner Teil dieser riesigen Party und wahnsinnig guten Stimmung. Wenn die Party so gut ist, dann stimmt einfach alles. Die Leute gehen miteinander um, als würden sie sich schon ewig kennen, die Musik verbindet jeden miteinander. Schaut man durch die tanzende Menge sieht man nur lächelnde, glückliche Menschen. Für ein paar Stunden werden die Sorgen ausgeschaltet und man feiert zusammen das Leben.

Jede Party hört aber auch irgendwann wieder auf und dann heißt es: Zurück ins Leben. Der Alltag hat uns wieder, der Wecker klingelt jeden Morgen fünf Mal, bevor wir endlich aufstehen, die Rechnungen verirren sich leider nie auf dem Weg in unseren Briefkasten und die freie Zeit nach der Arbeit geht viel zu schnell wieder vorbei. Aber wisst ihr was? Das Gefühl, wenn man zu Hause ist, weiß, wo man hingehört, ist mindestens genauso unbezahlbar.

Heimat ist etwas, was nur uns allein gehört. Das teilt man nur mit den wenigen Menschen, die einem am Herzen liegen und die man in seine Heimat hineinlassen möchte. Heimat ist ein Geschenk, das wir uns jeden Tag aufs neue machen, wenn wir die Wohnungstür nach einem anstrengenden Arbeitstag hinter uns schließen und uns einfach fallen lassen können.

Das Beste ist, man hat beides, Party und Heimat, das ist die beste Mischung zum zufrieden sein. Jeden Tag eine Party wäre langweilig, aber jeden Tag Heimat auch.

Tracklist:

01. Sasch – Take Message (Talul Remix)
02. Rico Puestel – Dirge
03. Saint Saviour – Fallen Trees (Nick D-Lite Remix)
04. Ronte Monte Mo & Ole Biege – The Well
05. The Verve – Bittersweet Symphony (Last Moston, Matchy & Bott Remix)
06. Martin Waslewski – Blowish
07. Joe T Vannelli – Voice Of Tears (Saab Remix)
08. Super Flu – Fibi Maybe
09. Martin Waslewski – Beautyhell
10. Animal Trainer – Moon Games