Florian Rietzes URSL-Podcast

florianrietze

„Ich war sehr begeistert, dass nun auch mal mehrere Zuschriften und Feedback aus Deutschland kam“, freut sich Florian Rietze über die Reaktionen zu seiner veröffentlichten EP „Nightdrive“. Dass der gebürtige Potsdamer aus seinem Heimatland Feedback bekommt, sei in der Vergangenheit selten der Fall gewesen. „Mit dieser EP habe ich das Gefühl, dass mein Name nun erstmals auch im Berliner Raum wirklich ankommt. Mit URSL habe ich hier eine neue und sehr schöne Heimat gefunden.“

Passend zur Veröffentlichung auf dem Berliner Label stellte Rietze einen Mix zusammen: „Nayan Soukie hatte mich gefragt, ob ich nicht mein Release „Nightdrive“ in Form eines Podcasts präsentieren möchte. Tja, hier ist er nun.“ Der Mix entstand in seinem eigenen Studio. „Mein absoluter Favourit ist natürlich „Nightdrive“. Auch wenn ich momentan eher Livesets spiele, habe ich natürlich Alltime-Favorits, die ich gerne höre: „Kinda Kickin“ von DJ Boom im Efdemin-Remix), Mihai Popovicius Track „This Is For Us“ und „Lost In A Moment“ von Matthew Dekay im Rework von Dixon“, verrät Rietze, der im August 2015 einen Remix für Bela Brandes auf Ritter Butzke Studio rausbringt.

Tracklist:

01. Florian Rietze – Get Down
02. Helly Larson – Aurion
03. Florian Rietze – Nightdrive
04. Dactilar – Inside The Core (Pablo Bolivar Deep School Mix)
05. Avatism – Different Spaces
06. Mz Sunday Luv & Nu & Christopher Schwarzwalder – Choose
07. Trentemoller – Always Something Better (DJ Tennis & Mind Against Remix)
08. Moderat – BAd Kingdom (DJ Koze Remix)
09. dubspeeka – Fargo
10. Florian Rietze – Shift
11. Dürerstuben – Sonnenblut Am Platz Der Perlen
12. Florian Rietze – Point Of View