Zwei neue Mixe von Pingpong: „Sunrise“ und „Sundown“

pingpong

„Ganz einfach, die schiere Fülle an guter Musik“, antwortet das Duo Pingpong auf die Frage, was die beiden Musiker dazu bewogen hat, gleich zwei neue Mixe aufzunehmen. „Wir wollten einfach auch keinen Track weglassen und haben uns so sehr schnell dazu entschieden, dieses Mal zwei Sets zu erstellen und diese thematisch zu vereinen.“ Die Rede ist dabei von „Sunrise“ und „Sundown“. „Hinter uns liegt ein wundervoller Sommer, den wir zusammen mit vielen tollen Menschen in den unterschiedlichsten Situationen und vielen Sonnenauf- und Untergängen genießen konnten. Die gefühlten erlebten Momente wollten wir einfach musikalisch untermalen und diese so in einen Kontext bringen.“ Aufgenommen wurden beide Sets unter diesen Eindrücken nach einem Open Air Ende August 2015. Eine Lieblingsnummer haben die beiden auch: „Es vergeht kein Sommer, in dem wir nicht diesen Classic-Track spielen. Er ist eine Hommage an das Genre und an dieses Lebensgefühl, welches wir musikalisch mit House verbinden. Die Rede ist von „All This Love For You“.“

Tracklist zu „Sunrise“:

01. Cubicolor – Clime
02. Animal Trainer – Error But Trial (Einmusik Remix)
03. Ralf GUM Feat. Diamondancer – All This Love For You (Rocco Spoken Mix)
04. Wallflower – Manifest (Rampa Remix)
05. Ryan Murgatroyd & Kostakis – Bargain Bin
06. David Keno & Mat.Joe Feat. Shamoozey – Early Morning
07. Monkey Safari – Walls
08. Mat.Joe – Stone
09. Worakls – Adagio For Square (Club Mix)
10. WhoMadeWho – There’s A Way (Andhim Remix)
11. Pachanga Boys – Time

Tracklist zu „Sundown“:

01. HVOB – Anxiety To Please
02. THe WHite SHadow – Sunset
03. Cristoph Feat. Jem Cooke – Slowly Burning (Dub)
04. CamelPhat – Constellations
05. Howling – We Stole The Night (Oliver Koletzki Remix)
06. Hey Joe & Josia Loos – Scherbenwelt (Ryan Davis Remix)
07. Namito Feat. Bastard Love – What I Want
08. SevenDoors – Movement Of Whale
09. Krankbrother – When You’re Watching Me