Mit Thyladomid in Richtung Amsterdam | trndmusik

Mit Thyladomid in Richtung Amsterdam

thyladomid

Das US-amerikanische Magazin Electronic Groove hat Thyladomid vor ein paar Wochen gefragt, ob er Lust hätte, einen speziellen Mix für das Amsterdam Dance Event zu kreieren. „Ich habe direkt zugesagt“, sagt der Berliner DJ und Musikproduzent, der momentan an seiner ersten EP für das Imprint von Solomun, Diynamic Music, arbeitet. Der Mix entstand ganz klassisch in seinem Studion: „Für mich sind Mixe immer eine große Sache. Ich brauche wirklich oft Stunden, um die perfekte Konstellation zusammen zu bekommen.“ Oft scheitere es auch daran, dass „gerade keine coole Sachen rauskommen“. Außerdem versucht Thyladomid oft eine Mischung aus Promos und bereits veröffentlichten Sachen zu verwenden, um ein gewisses Interesse zu schüren. Besonders angetan hat ihn die neue EP vom italienischen Duo Hunter/Game, die via Kompakt rauskam: „Die Tracks gehören momentan zu meinen Favoriten. Ausserdem spiele ich aktuell gerne „Chiaroscuro“ von Audiofly, Andre Hommens Nummer „Introspectral“ und „Armed“ von Pryda.“