Vinyl-Charts in Deutschland: Das Comeback der Schallplatte

GfK Entertainment und der Bundesverband Musikindustrie (BVMI) haben am heutigen Dienstag bekannt gegeben, dass sie die offiziellen Vinyl-Charts für Deutschland wieder einführen. Damit bekommt Vinyl, das einen anhaltenden Positivtrend derzeit erfährt, eine eigene Hitliste.

2015: 1,4 Millionen Vinyl-Alben-Verküfe

So sollen künftig jeden Monat die 20 erfolgreichsten Viynl-Produkte ermittelt werden. Damit reagieren die Chartsermittler auf den seit einigen Jahren anhaltenden Boom der Schallplatte. Allein in den ersten drei Quartalen des aktuellen Jahren wurden rund 1,4 Millionen Vinyl-Alben gekauft. Damit stieg der Umsatz im Vergleich zum Vorjahreszeitraum um 25 Prozent, wie es von GfK Entertainment und BVMI heisst.

vinyl

Das Comeback der Schallplatte wird durch die neuen Vinyl-Charts zementiert! Bild: „Vinyl Diner“ von Krystian Olszanski (CC BY 2.0 / Creative Commons)

Anhaltende positive Dynamik

„Dank der anhaltenden positiven Dynamik hat sich die Schallplatte mit einem Umsatzanteil von inzwischen 3,1 Prozent am Gesamtmarkt einen festen Platz im Musiknutzungsmix zurückerobert“, erläutert Dr. Florian Drücke, Geschäftsführer Bundesverband Musikindustrie. Es bleibe ein Wachstum in der Nische, doch unterstreiche die Entwicklung, dass die Freude der Fans am besonderen physischen Produkt mit der digitalen Nutzung nicht abnehme. Dr. Mathias Giloth, Geschäftsführer GfK Entertainment, sagt: „Die Schallplatte kehrt zurück – und das in Zeiten von Streaming, Download und Social Media! Nach einem ersten, erfolgreichen Test zum Record Store Day im Frühjahr freuen wir uns, die Offiziellen Deutschen Vinyl-Charts nun auf regelmäßiger Basis zu ermitteln. In Verbindung mit dem Charts-Relaunch Anfang Mai stellen wir neben den Hip-Hop-Charts, Dance-Charts und Midweek-Charts bereits die vierte Chart-Innovation für 2015 vor.“

Rock-Bands sichern sich erste Plätze

Die ersten Offiziellen Deutschen Vinyl-Charts werden aktuell von Iron Maiden mit „The Book Of Souls“ angeführt, gefolgt von David Gilmour mit „Rattle That Lock“ und Slayer mit „Repentless“. Damit zeigt sich auch gleich, dass die Hitliste vom Rock dominiert wird. Rolling-Stones-Gitarrist Keith Richards belegt mit seinem Solo-Album „Crosseyed Heart“ den vierten Platz, Motörhead landen mit „Bad Magic“ auf Position fünf. Erfolgreichster deutscher Act ist das Farin Urlaub Racing Team, das sich mit „Danger!“ Platz sieben sichert.

Großbritannien als Vorreiter

Großbritannien hatte bereits im April diesen Jahres die Vinyl-Charts eingeführt. „Da die Vinyl-Umsätze in diesem Jahr schon um fast 70 Prozent gestiegen sind, könnten die Vinyl-Verrückten bis Ende des Jahres gut und gerne zwei Millionen Einheiten erstehen – eine unglaubliche Zahl, wenn man bedenkt, dass die Verkaufszahlen vor knapp sechs Jahren noch bei einem Zehntel dieses Wertes lagen“, kommentierte Martin Talbot, OCC Managing Director.