Soul Button liebt die „Berlin am Morgen“-Sets

soulbutton

Es war das erste Mal, dass Soul Button im KaterBlau spielte. Die Rede ist von seinem Gig am 11. Oktober 2015: „Ich muss gestehen, dass ich deswegen ein wenig aufgeregt war.“ Der Labebetreiber von Steyoyoke durfte in den frühen Morgenstunden, von 7:00 bis 10:00 Uhr, an die Regler. „Ich liebe diese „Berlin am Morgen“-Sets“, schwärmt der DJ, „nach den ersten zehn Minuten meines Sets hatte ich die Mehrheit der Anwesenden auch gleich mit meinen himmlischen Klängen und verträumten Synths überzeugt.“ Für ihn war es anschließend eine wahnsinnig tolle dreistündige Reise. Für den Gig in seiner Heimatstadt wählte er fast nur neue Tracks aus. „Einige, die ich ausprobieren wollte, spezielle Promos von Freunden und einige unveröffentlichte Songs von meinem Label“, so der Produzent, der am 14. Dezember 2015 die EP „Wraith“ rausbringen wird. Normalerweise pickt Soul Button vor seinen Gigs schon ein paar Tracks raus, „aber ich wusste die Reihenfolge nicht, die kam wie immer spontan.“ Ein Track, der ihm aktuell besonders gefällt, kommt von dem Briten Pete Tong und John Monkman: „PHØENIX“. Die Nummer ist auch gleich an erster Stelle seines KaterBlau-Sets zu finden.

Tracklist:

01. Pete Tong, John Monkman – PHØENIX
02. Mondkrater – Mercury
03. The White Shadow (FR) – Lost Soul
04. Nick Devon – Ode
05. Habischman – The Moment (Soul Button Remix)
06. Animal Picnic – Kraftika
07. Animal Trainer – Trial and Error
08. Jiggler – Changes
09. Dave Seaman – Right Side Wrong
10. Sascha Braemer – Polygamy
11. Cristoph feat. Jem Cooke – Slowly Burning (Dub)
12. &ME – Woods
13. D-Nox & Beckers – Secret Games
14. Adana Twins – Heroe (Instrumental Mix)
15. Marcus Meinhardt – Felecity (Atlantik Remix)
16. Tale Of Us & Mind Against – Astral
17. Lonya – Iron Door
18. Santé feat. J.U.D.G.E. – Awake (Agoria Remix)
19. Oliver Schories – The Touch
20. David Granha – Opus 52
21. Boss Axis – Something Behind (Jos & Eli Remix)