Eintauchen und davonschweben: „Lost Above The Clouds“ von Florian Rietze

florianrietze

Zu Hause am Küchentisch bei Rührei mit Speck hat Florian Rietze sein derzeitiges Liveset aufgenommen. „Ich habe mein letztes Liveset vor fast eineinhalb Jahren veröffentlicht. Seitdem hat sich bei mir einiges getan – vor allem soundtechnisch“, so der Potsdamer. Aufgrund der Veränderung dachte er sich, dass es mal wieder Zeit für ein neues Set ist: „Und mit Klangextase habe ich auch wieder einen sehr guten Kanal dafür gefunden.“

Fast nur neue Tracks von Rietze

Für „Lost Above The Clouds“ suchte sich Rietze nur neue Tracks aus: „Das war mein Anspruch, was auch fast geklappt hat. Ich spiele das Set in dieser From erst seit knapp zwei Monaten.“ Seine neue Trackauswahl soll vor allem verdeutlichen, dass der Sound zwar immer noch nach ihm klingt, aber dennoch anders als noch vor zwei Jahren. Besonders gelungen empfindet der Potsdamer das Intro: „Wenn man bedenkt, dass die Skizze dafür nach einer sehr langen und intesiven im Kater Blau entstanden ist, und ich etwas übermüdet war. Ansonsten bin ich sehr zufrieden mit den Sachen, die in Kooperation mit Luca Musto entstanden sind.“

Tracklist:

01. Lost feat. Dle Yaman
02. Forgive Me feat. Rox
03. Fingerprints A (Original von Ulrike Haage)
04. Visions (Musto & Rietze)
05. Glogauer (Musto & Rietze)
06. Morgenspree (Musto & Rietze)
07. Show Me
08. Greenfields (Musto & Rietze)
09. Själ
10. Easy
11. Caving (Musto & Rietze)
12. Jiri
13. Silk Road
14. Alone
15. Concrete
16. Shift
17. Point Of View