Als das Duo Aemsel & Krepel spontan bei einem b2b-Set in der Wilden Renate entstand

aemselkrepel

Das Projekt Aemsel & Krepel war nicht geplant, der Zusammenschluss von Casimir von Oettingen und Electronic Elephant hat sich eher spontan ergeben: „Wir kennen uns schon länger und sind beide gebürtige Hallenser – und ein b2b-Set war schon lange geplant!“ Und da kam die Veranstaltung Bordel Des Arts in der Wilden Renate zum perfekten Zeitpunkt. „Wir haben das erste Mal im Oktober 2015 dort gespielt und einfach unsere Playtimes zusammengelegt“, erzählen die beiden DJs. Die getroffene Trackauswahl war somit komplett improvisiert: „Es wurde lediglich die BPM-Range besprochen, und dann ging es los.“

Zwei Tracks, die die Afterhour geprägt haben

„Marcus Schroeder hat uns einen Slot angeboten, und wir haben direkt vier Stunden darüber hinaus gespielt“, verraten sie, denn der veröffentlichte Mitschnitt ist bloss ein Ausschnitt der achtstündigen Exstase. „Darauf hin kam sofort die Idee auf, als Bordel Des Arts-Residents die Veranstaltungsreihe monatlich zu bespielen.“ Die beiden Musiker haben zwei Tracks im Set, die sie besonders gut finden: einmal „Opel Tantra“ von Dominik Eulberg und „Nein Sagen“ von Janina im Remix von Carbon. „Die beiden Tracks haben so schön zu der Situation gepasst und die Afterhour ganz schön geprägt!“

Tracklist:

01. Doctor Dru – The Pattern
02. H.O.S.H. – Cilantro
03. Gui Boratto – We Can Go
04. D-Nox, Victor Ruiz – Arise
05. Definition – Fear
06. LetKolben – Valery
07. Marc Romboy & Stephan Bodzin – Atlas
08. Brian Cid – Blue Dawn
09. Toni Haupt – Time
10. LetKolben – Renaissance
11. Roisin Murphy – Simulation (Mano Le Tough Remix)
12. Peter & The Magician – Twist
13. Dominik Eulberg – Opel Tantra
14. Pilocka Krach – David Bowie Will Never Die
15. Doctor Dru – Proper Lane
16. Janina – Nein Sagen (Carbon Remix)
17. Climbers – Go With The Flow
18. Nina Kravitz – Moses (Stimming Remix)
19. Kotelett & Zadak – Moonside of the Dark

  • M

    Wer dabei war konnte spüren, dass da n bissl magic in der Luft lag… alles so fluffig, dass der floor geschmeidig so lange wie nie auf blieb ;)! War echt ein besonderer Moment…