Nadja Lind: Vier Remixe zu ihrer Nummer „Ignore & Black“

nadjalind

Im März 2016 veröffentlichte Nadja Lind, ihres Zeichens Co-Labelchefin von Lucidflow, das Stück „Ignore & Block“. Leicht und progressiv ist die Nummer geworden, die von einer hypnotischen Melodie lebt. „Es ist eben ein Track, der dein Kinn auf dem Dancefloor mächtig in Wallung bringt“, so die Musikproduzentin. Nun, ein Monat später, erschienen vier Remixe zum Original. Die niederländische Musikerin Estroe, Lucidflow-Mitglied Helmut Ebritsch, Terry Lee Brown Jr. und Satoshi Fumi aus Tokio haben jeweils eine eigene Interpretation vom Track produziert. Erhältlich sind die Werke seit dem 11. April 2016 via Beatport und werden vom Stuttgarter Vertrieb dig dis! vertrieben.

Tracklist:

01. Nadja Lind – Ignore & Block
02. Nadja Lind – Ignore & Block (Helmut Ebritsch Remix)
03. Nadja Lind – Ignore & Block (Terry Lee Brown Jr. Dub)
04. Nadja Lind – Ignore & Block (Estroe Remix)
05. Nadja Lind – Ignore & Block (Satoshi Fumi Remix)