Wenn Mysteriöses und Verträumtheit aufeinandertreffen – „Bleak“ von Reface

REFACE-Bleak-Artwork_web

Für den mysteriösen Reface kommen Inspirationen aus allen Richtungen. „Sei es auf dem Weg ins Studio, auf Tour oder auch an ruhigeren Orten“, so der Musikproduzent, der vor zwei Monaten seine EP „Blackville“ bei Take Away rausbrachte. Lange Zugfahrten seien ebenso eine Inspirationsquelle: „Klingt bestimmt abgedroschen, aber ich mag die vorbeirauschende Landschaft.“ Seine neueste Produktion, der Track „Bleak“, ist in einem stillem Kämmerlein tief in den Wäldern Schwedens entstanden. Ausserdem floßen noch viele Toureindrücke, die Reface aus den USA und Asien mitbrachte, ein. Genau deswegen steht das Stück auch für einen verträumten und dennoch urbane Sound.

Qualität steht über allem

Den Song bietet der Produzent bei trndmsk als freien Download an: „Ich wage zu behaupten, dass meinen Namen noch niemand gehört oder gelesen hat, deshalb halte ich einen Free Download für sinnvoll.“ Aus anderen Projekten wisse der bislang unbekannte Künstler, dass die Hörer es zu schätzen wüssten, solange die Qualität stimmen würde. „Ich arbeite an einigen weiteren Produktionen und Remixen, es wird also noch einiges kommen – allerdings gilt für mich absolut Qualität über Quantität, deshalb werde ich sehr genau überlegen, was ich in die Welt trage und was ich für mich behalte.“

DOWNLOAD for YouTube lovers or SoundCloud lovers (Hypeddit / The Artist Union)