Der deepe House-Groover „Enter The Void“ von Bellville und Fennec & Wolf ist da

enterthevoid

Die neueste Katalognummer des Labels INCROYABLE Music geht über die üblichen Grenzen des Tanzens hinaus. Dafür sorgen Bellville sowie Fennec & Wolf, die ihre Nummer „Enter The Void“ am 27. Mai 2016 herausbringen. „
Den Track haben wir in einer gemeinsamen Studio-Session angefangen, und uns dann über einen längeren Zeitraum neue Synth-Parts und Ideen hin und her geschickt“, erklären die zwei Musiker aus der Domstadt Köln. Da der Titel im vergangenen Herbst auf der „Four Miles To Amsterdam“-Compilation des Imprints erschien und gute Feedbacks erhielt, entschlossen sie sich, das Werk nochmal in einem neuen Gewand zu veröffentlichen. „Angefangen hat alles bei Fennec & Wolf im Studio mit ein paar Synth-Ideen und Samples aus alten Platten und bei Bellville im Studio dann zu Ende gebracht. Das Rework haben wir ebenfalls mit ein wenig besserer Laune bei Bellville, der gerade an seiner neuen drei-Track-starken EP sitzt, fertigstellt.“ Entstanden ist ein deeper und weitläufiger House-Groover, der mit weichen Drums und plätschernden und nächtlichen Melodien daherkommt.

Der Fokus liegt auf INCROYABLE

Die Inspiration für diese Nummer hatte seinen Ursprung im vergangenen Jahr und bestand aus drei Dingen: „Es war der regnerische Monat Oktober, in dem die Nummer entstand. Folglich war es da bereits dunkel und kalt draußen. Und an dem Tag hatten wir eine hitzige Diskussion mit befreundeten DJs aus der Nachbarschaft, die zu dem Track führte.“ Dass die Nummer bei INCROYABLE erscheint, stand im Vornherein fest: „Wir setzen den Fokus unserer eigenen Releases momentan primär auf INCROYABLE. Da bei dem Label derzeit der Stein ins Rollen kommt und alles hervorragend ineinander greift, wollten wir die Zügel ungern aus der Hand geben.“ Der Italiener FreakMe steuerte noch einen Remix bei, den er mit einer eigenen Auswahl an melodischen Ideen produzierte. Die beiden Werke sind via Beatport erhältlich.

Tracklist:

01. Bellville, Fennec & Wolf – Enter The Void (2016 Rework)
02. Bellville, Fennec & Wolf – Enter The Void (Freakme Remix)