Ein Experiment, das als freier Download erscheint – das Stück „Melting“ von Florian Rietze

FreeDownloads_FlorianRietze

„Die Nummer ist schon etwas älter“, verrät Florian Rietze, wenn er von seinem Track „Melting“ spricht. Er hatte damals bei der Produktion den Schwarzonator 2, ein Plug-In für Ableton Live, ausprobiert. „Und irgendwie ist dann diese Idee daraus gewachsen“, meint der gebürtige Potsdamer, bei dem die inspirierendsten Momente durch das Experimentieren zustande kommen. „Inspiration ist, wie ich finde, ein schwer zu fassender Prozess. Ich finde Musik von anderen Künstlern oft sehr inspirierend, und dieses Mal war es eben „nur“ ein Experiment mit einem neuen Plug-In.“

Free Download statt Album

Entstanden ist der Track vor ca. zwei Jahren: „Ganz cosy in meinem WG-Zimmer.“ Nun, zwei Jahre nach dem Entstehungsprozess, bietet Rietze, Nummer 14 unserer Reihe Future Stars, das Werk als freien Download bei trndmsk an: „Um ehrlich zu sein, wäre der Song so ein typischer Album-Track gewesen – nicht aufdringlich oder super speziell. Nun wurde ich aber durch meine Livesets schon öfter gefragt, wann er nun rauskommt.“ Für einen Free Download sei das Stück daher wie gemacht, da Rietze noch keine Albumpläne schmieden würde, wie er selbst betont. Als nächstes veröffentlicht Rietze, der auf Labels wie URSL Records oder Delicieuse Records released hat, zwei neue Podcasts, die für Getting Deeper und Akumandra zusammengestellt wurden: „Und dann kommen sehr zeitnahe Tracks von Luca Musto und mir raus – unter anderem auf Kindisch.“

DOWNLOAD via The Artist Union or Hypeddit