Dominik Eulberg vereint seine aktuellen Lieblingsstücke in einem Podcast – „Klappergrasmücke“

dominikeulberg

Wenn es einen DJ gibt, auf dem man sich jederzeit verlassen kann, dann ist das Dominik Eulberg. Der aus dem Westerwald stammende Musiker enttäuscht mich (fast) nie mit seiner Trackauswahl. So auch bei seinem neuesten Podcast. „Klappergrasmücke“ ist eine 80-minütige Reise, die eigentlich niemals enden darf.

Tracklist:

01. Lakker – Emergo
02. Pantha Du Prince – You What? Euphoria!
03. Weval – You’re Mine
04. Stimming – Alpe Lusia (Robag’s Bodelshwing Sovar NB)
05. Aril Brikha – Illuminate
06. Parple – Sacred
07. Avalon Emerson – 2000 Species of Cacti
08. Baikal – Pelican’s Flight
09. Trikk – Proto Rhyth (Black Version)
10. Matteo Bruscagin feat. Visnadi – Indian Stories
11. Danny Daze – Swim
12. Isaac Tichauer – Higher Level (Bicep Remix)
13. Blawan – Lit up Communicat
14. Shlomo – Burned Hand (Emmanuel Remix)
15. Michael Mayer & Kölsch – Dogma 1
16. Moderat – 90% Wasser
17. Andy Stott – Butterflies