Ein niederländisches Festival hat ein Mini-Berghain aufgebaut, in das keiner reinkommt

miniberghain

In der Welt genießt das Berghain noch immer einen tollen Ruf und lebt weiterhin von seinem Hype. Das beste Beispiel dafür ist das niederländische Beyond Festival, bei dem eine Miniatur-Nachbildung entdeckt wurde. „De Berghenk Experience“ hieß das Kunstprojekt, das einzig und allein den Zweck befolgte, Menschen anstehen zu lassen. Rein kommt man in das Mini-Berghain nämlich nicht, dank der knallharten Türpolitik. Aber anstehen kann man hier als Tourist stundenlang. Ein Schild an der Nachbildung verdeutlicht das nochmals:

1. Stand in line
2. Get refused
3. Go back to stand in line
4. Get refused
5. Go back to stand in line
6. Get refused
7. Go back to stand in line
8. Get refused
9. Go back to stand in line

Alles, was die Besucher also machen konnten, war: sich anstellen, warten, abgewiesen werden, die Schlange zurücklaufen und sich wieder von vorne anstellen. Denn auch im Mini-Bergahin lautete die Devise: Niemand kommt rein – und das selbstverständlich während im Inneren ein ein zwölfstündiges Set von einem DJ gespielt wird.