Ohne Emotionen und Gefühle geht nichts – die „Monologue“ EP von Rockaforte kommt

endlessmusic_em037_2

Durch die Einflüsse von verschiedenen Erlebnisse und Begebenheiten ist die neue EP von Luca Olivotto entstanden. Unter seinem Pseudonym Rockaforte erscheint am 26. September 2016 die Kollektion „Monologue“, die drei Tracks mit unterschiedlichen Stilen umfasst. Überall habe sich der Südtiroler die Inspiration für das Produzieren der Werke eingeholt: „Die Inspiration kommt bei mir meist von persönlich erlebten Momenten, von den tausenden Facetten Berlins und eine Vielzahl erlebter Emotionen.“ Ohne Emotionen oder Gefühle könne man keine Musik oder Kunst schaffen, so der in Berlin lebende Musiker, der seit nun mehr drei Jahren produziert.

Drei unterschiedliche Werke ergeben eine Tech-House-EP

Die Reise beginnt mit der Track „Gates“, die eine strafe Bassline aufweist, die von einer deepen und atmosphärischen Stimmung umgeben ist. Nummer zwei der deepe und für eine After geeignete Tune „No One Else“. Das Werk ist umfasst die typische Rockaforte-Melodie, die meist einen tollen Groove mitbringt. „Monologue“, der gleichnamige Titel-Track, ist ein klassisches Tech-House-Stück. Die massive Basslinie wird von komplizierten Synths und einem deepwirkenden Drum begleitet.

lucaolivotto

Das Release auf dem eigenen Imprint

Die drei Stücke werden alle auf dem Label Endless Music erscheinen, das der Italiener selbst leitet. „Es war schon früh geplant, dass das Release auf Endless rauskommt“, verrät Olivotto. Im kommenden Winter, genauer gesagt im November 2016, soll es zudem eine Remix-EP der Tracks geben: „Das Paket enthaltet sehr interessante Künstler, die mit uns schon zusammengearbeitet haben.“ Ausserdem bastelt der junge Produzent bereits an neuem Tracks und spielt jede Menge neue Gigs: „Diesen Samstag, den 24. September 2016, könnt ihr mich im Chalet finden – mit Kellerkind und Kasper Björke.“

Tracklist:

01. Rockaforte – Gates
02. Rockaforte – Monologue
03. Rockaforte – No One Else