„Die Hölle ist zugefroren“ – die schönsten Reaktionen zur Einigung von YouTube und der GEMA

youtubegema

Der gestrige Reformationstag mutierte zu einem ausgesprochen sensationsträchtigen Tag. YouTube und die GEMA einigten sich außergerichtlich und schlossen einen Lizenzvertrag ab, der ab sofort in Kraft tritt. Das Tochterunternehmen von Google verpflichtet sich damit, zukünftig Abgaben für die Verwertung von Musik zu zahlen. Im Gegenzug dürfen tausende von Videos von YouTube entsperrt werden. Wie viel Geld fließen wird, ist bislang noch unbekannt. Von zahlreichen Konsumenten wird der geschichtsträchtige Deal unterdessen gefeiert.

Großer Tag für die Musiklandschaft

Rückwirkend bis zum Jahr 2009 zahlt YouTube die Abgaben an die Verwertungsgesellschaft. Google spricht von einem „großen Tag für die Musiklandschaft“, und auch die GEMA feiert die Vereinbarung als Erfolg für seine 70.000 Mitglieder, fordert aber weiterhin die Politik dazu auf, einen „klaren Rechtsrahmen zu schaffen“, da auch weiterhin unterschiedliche Rechtsauffassungen in Urheberfragen bestünden. Dass sich die beiden Parteien außergerichtlich geeinigt haben, war ziemlich unerwartet. Entsprechend erfreut reagierten viele Nutzer, die am meisten vom Ergebnis profitieren dürften. Ab sofort sollen die Sperrtafeln, die von der Gema geschützte Werke verbergen, fallen und die Inhalte wieder verfügbar sein. Wir haben die schönsten Reaktionen gesammelt.