Gorillaz veröffentlichen neues Album – erster Track richtet sich gegen Donald Trump

gorillaz

Mit „Hallelujah Money“ ist endlich die erste Kostprobe des neuen Albums der Band Gorillaz erschienen. Im Video des Track ist Benjamin Clementine im Fahrstuhl des Trump Tower zu sehen, der sich darin über den angekündigten Mauerbau an der Grenze zu Mexiko, das Böse der Welt und Machthunger auslässt. Das Video wurde bereits am 19. Januar 2017 veröffentlicht und diente so als Affront zur Amtseinführung des 45. Präsidenten der USA. Untermalt wird das Ganze noch von irritierten Visuals – unter anderem auch mit Szenen des Ku Klux Klan sowie Schemen der Gorillaz-Bandmitglieder.

Der noch unbetitelte Longplayer soll in diesem Jahr erscheinen. Das letzte neue Material veröffentlichte die Band vor geschlagenen sechs Jahren.


WE GOT JAMIE NEWS! This here is HIM and our friend Linda. JAMIE says new GORILLAZ is special, really fuckin special. Can't be rushed. 2017, yo. Fuck. So, guys, that Gorilla Fund, we got time. Go shop, take vacation, that shit aint happening this year. BUT its gonna be all that and more. And….Jamie follows us. So….you got something to say to him and don't wanna get yelled at on his IG by his very serious followers, say it here! HE IS HERE. Watching, reading and digging it. He loves this account and appreciates our repping. #JamieHewlett #JamieSaid #ThoseWords #FuckinAye #Gorillaz #Gorillaz2017 #ThisIsNotOurFace #WeTookThePic #HalfOfUsWasThere #OtherHalfInMontreal #Explanations #DidWeMention #JamieWasMadCool #Animated #Friendly #GangstaToo #HisShow #HisArt #SoCool #Go #IfYouCan

Ein von GorillazNorthAmerica (@gorillaz.northamerica) gepostetes Foto am